Galaktoboureko γαλακτομπούρεκο

vom Freitag, 15 Februar 2013. Kategorie: Nachspeisen, Alle Rezepte

Zubereitungszeit: Zubereitungszeit: ca. 1,5 - 2 Stunden

  • 300 gr. Fillo-Teig (oder Blätterteig)
  • 1 Liter Milch
  • 150 gr. Grieß , fein
  • 4 Esslöffel Butter
  • 5 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200 gr. Zucker
  • 1 Priese Salz
  • 4 Esslöffel Butter, zerlassen
  • 250 gr. Zucker
  • 500 ml. Wasser
  • 1 Zitrone: Schale und Saft
  • Wer möchte: Vanilleeis

Für die Füllung: 
Die Milch in einem Topf erhitzen und den Grieß langsam einrieseln lassen. Den Grießbrei kurz aufkochen lassen und weiteren 10-15 Minuten leicht köcheln bis einen dicker Brei daraus wir.

Den Grießbrei abkühlen lassen und die Butter einarbeiten.

Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Vanillezucker und dem Zucker schaumig rühren. Die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen. Erst die Eigelbe, dann das Eiweiß unter den Grießbrei rühren. 

Den Backofen auf 180C vorheizen. 

Bei Blätterteig: Diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche abwechselnd längs und quer ausrollen und in 6 große Rechtecke schneiden.

Bei Filoteig: Den Teig auftauen lassen. 

Die Hälfte eines kalt abgespühlten Backblechs mit 3 Teigplatten auslegen und dabei die Teigränder über das Backblech lappen lassen. (Besser gelingt es in einem Tapsi - dann die Teigschichten etwas größer machen als die Form). Dabei jede Teigplatte mit zerlassener Butter bepinseln.

Die Füllung auf dem Teig verteilen und die Teigränder über die Füllung nach innen schlagen. Die Torte mit den restlichen Platten abdecken (zerlassene Butter auch hier nicht vergessen). Mit einem scharfen Messer die Oberfläche nach rautenförmig einschneiden.

 Die Oberfläche zusätzlich mit zerlassener Butter bestreichen und die Galaktoboureko im Backofen auf der mittleren Schiene ca. 50-60 Minuten goldbraun backen.

Inzwischen den Sirup bereiten: 

Wasser mit Zucker und geriebener Zitronenschale zum Kochen bringen und 5-10 Minuten bei mittlerer Hitze und ohne Deckel kochen lassen. Den Zitronensaft zufügen, alles noch einmal aufkochen und erkalten lassen. 

Den Sirup über das heiße Gebäck gießen. Diese nach dem Auskühlen in Stücke schneiden und servieren. 

Man kann auch den heißen Sirup über das kalte Galaktoboureko gießen.


Bei Belieben kann kurz vor dem Servieren eine Kugel Vanilleeis auf jede Portion gegeben werden.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontakt