Musik

Immer die aktuellste Musik aus allen Regionen Griechenlands: 

http://www.e-radio.gr/ 

Die Musik Griechenlands hat eine lange Geschichte und ist so unterschiedlich und weitläufig wie das Land selbst. Sie wurde durch verschiedene Kulturen und örtliche Gegebenheiten stark beeinflusst. Dabei ist diese Geschichte stark mit den Mythen über die griechischen Gottheiten verstrickt, die die Musik, sowie die Instrumente erfunden haben sollen. Zu Ehren der Götter fanden viele musikalische und poetische Wettkämpfe statt. Im Antiken Griechenland entwickelte sich durch den Einfluss Kleinasiens und Ägyptens eine Praxis, bei der durch alleinigen Gesang oder Gesang in Begleitung von Seiten- oder Blasinstrumenten Tragödien oder Reden gesungen wurden.

Dies bildete den Ursprung der Griechischen Volkslieder (dimotika tragoudia). Diese handeln von Tragik: Krieg, Freiheit, Gefangenschaft, Liebe, Tod und allem was das Leben eben ausmacht. Dabei sind die verwendeten Instrumente von Region zu Region unterschiedlich.

Die populäre Musik (laiko tragoudi) behandelt das Alltagsleben und entstand aus dem Rembetiko.

Der Rembetiko ist gut durch die schwermütige Stimmung zu erkennen. Sie entstand in den Elendsvierteln der Großstädte. Durch den griechisch-türkischen Krieg flohen über 1 Mio Griechen aus der Türkei (und 500.000 Türken aus Griechenland). Diese Neuankömmlinge fühlten sich fremd und verloren im eigenen Land. Es entwickelten sich Subkulturen in den Städten. Viele fanden keine Arbeit und gerieten auf die schiefe Bahn – Kriminalität und Drogen waren das Ergebnis. Ventil dafür war die Musik. Die Texte handeln von Gewalt, Liebe und Drogen. Die Oberschicht verachtete diese Musik – dennoch wurde sie vorallem in den Nachtclubs der Städte sehr populär. Diese Popularität wurde durch Kriege und Besetzung nur weiter angefacht.
Einige Komponisten griffen musikalische und thematische Elemente auf und machten den Rembetiko salonfähig. Es wurden die Probleme der breiten Bevölkerung aufgegriffen und somit erreichte man ab den 1950er Jahren ein breites Publikum.

Diese kleine Zusammenstellung umfasst nur die bekanntesten Musikrichtungen. Eventuell versteht man mit diesem Hintergrund die oft schwermütigen oder meist etwas "schnulzigen" Liedtexte und Melodien.

Musik und vor allem Gesang sind in Griechenland sehr wichtig. Dazu wird natürlich immer gerne getanzt und geklatscht. Einen Abend mit Livemusik oder sogar ein Konzert sollte man sich unbedingt einmal gönnen.

Kontakt